Dieser Frage gingen Erst- und Zweitklässler an den Forschertagen nach. Nach mehrmaligen Versuchen kamen die Kinder zu der Erkenntnis “Warme Luft verdrängt die kalte und deshalb steigt der leere Teebeutel wie eine Rakete nach oben.”

Nicht nur für die Erst- und Zweitklässler waren die Forschertage ein voller Erfolg, auch die Kinder der Klassen 3 und 4 haben mit viel Interesse und Experimentierfreude zu unterschiedlichen Themen geforscht. Erstmalig forschten alle Schülerinnen und Schüler an drei Tagen (21.-.23.03.2017) zu den Themen Feuer, Wasser, Luft, Optik und Magnete.

Bei Lehrern und Kindern hinterließen die Forschertage einen so positiven Eindruck, dass eine regelmäßige Wiederholung geplant ist.